erste Inbetriebnahme eines RPI

Der RPi liegt vor uns… und nun? kein Monitor, keine Tastatur dran…..? wie fange ich an?
Also, Ihr habt einen Kartenleser für die SD RAM Karte im Rechner oder einen Cardreader am Rechner angeschlossen und habt Euch die Tools die ich in einem alten Beitrag vorgestellt habe bereits auf Eurem Rechner installiert. Das Betriebssystem liegt als Image ebenfalls auf Eurem Rechner oder Ihr ladet Euch das Hier herunter. Das Herunterladen des Linux Systems „Raspian Wheezy“ ist auch bei schneller Datenverbindung ca 20 Minuten unterwegs zu Euch.
Das Image wir als ZIP File ausgeliefert, das muss natürlich vorher entpackt werden. Ich gehe mal davon aus das das entpacken eines Files kein Problem darstellt.

Nun erstellt Ihr Euch die Betriebssystem Karte in dem das Image auf die Karte geladen wird.
Win32 Disk Imager starten, unter Device wählt Ihr den Laufwerkbuchstaben aus der Eure SD Ramkarte darstellt. Im Suchfeld wird das Imagefile (RaspianWheezy) ausgewählt.
Das Schreiben des Images dauert einen Moment, je nach Verfassung Eures Windows Computers.

ImageErstellen

Nach dem einstecken der SD-Ram Karte in den RPi. Kann nun das Netzwerkkabel angeschlossen werden. Klar das das andere Ende des Netzwerkkabels bei Euch in einem Router steckt der wie allgemein üblich auch eiun DHCP Server ist und IP Adressen verteilt.

Als letztes wird die Stromversorgung aus einem 5V / 2A Netzteil über den MicroUSB Stecker angeschlossen.

Der RPi bootet. Die kleinen MiniLED beginnen zu leuchten , die gelbe und die grüne LED zeigen an
das die Netzwerkverbindung und ein Link besteht.

Lasst dem RPi ein wenig Zeit um sich „selber aus dem Sumpf zu ziehen“

Weiter im nächsten Beitrag

 

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.